Luftbilder und Luftaufnahmen mit Drohne für:
Inspektionen, Vermessungen, Werbung und Filmaufnahmen

Solarpark Inspektion 1,7 MWpeak mit Drohne

Das Projekt der Solarpark Inspektion mit einer Drohne in der Nähe von Fulda (Hessen) wurde diese Woche abgeschlossen.
Jetzt sind die gewonnen Erkenntnisse zur Auswertung bei einem großen Ingenieurbüro um dem Kunden eine genaue Lokalisierung und Identifikation von Anomalien der Solar Module darstellen zu können. Es kann anhand der Auswertung ein detaillierter Bericht über Art und Umfang der Beschädigungen gegeben werden. Die Wärmebildkamera hat IR Bilder (Infrarot) aufgezeichnet und eine normale Digitalkamera hat parallel das visuelle Bild fotografiert.

Exakte Planung für ein genaues Ergebnis
Die Flughöhe, sowie Kamerawinkel, Überlappung der Bilder und Flugroute werden zuvor am Computer bestimmt und der Drohne übermittelt. Vor Ort wird die Sonneneinstrahlung, wegen möglichen Reflektionen der Sonne die beeinträchtigend wirken können, geprüft und notfalls für günstigere Bedingungen gewartet.
Es wurde per sogenannter Wegpunktplanung ein Raster in die Flugplanung vorgegeben, nach dem die Drohne systematische Bild für Bild aufgezeichnet hat. In der Auswertung werden die geo- referenzierten Bilder zusammengefügt und darüber Auskunft erlangt, wo Defekte in den einzelnen Tischreihen bestehen und im nächsten Schritt, um welche Art Fehler es sich handelt. Ob Hot Spot in dem Modul oder ganzes Modul beschädigt ist, ein kaputter String, defekte Bypass Diode, Risse, Delamination oder Feuchtigkeit im Modul Ursache für den Fehler sind. Auf dem Normalbild lassen sich aber auch Dreckablagerungen, wie Vogelkot, Moos oder Ähnliches erkennen und einen technischen Defekt ausschließen.

Die Analyse der thermischen Auffälligkeiten übernahm Herr Dr.Ing. Tammo Wenterodt von der Ingenieurgesellschaft Ramboll aus Hamburg.

Ingenieurgesellschaft Ramboll

Warum ist die Solarpark Inspektion mit der Drohne von Vorteil?
In diesem Fall möchte der Auftraggeber vor Ablauf der Garantiefrist wissen, wo Schäden sich befinden. Aber auch neue Solaranlagen können überprüft werden, um Montagefehler oder Defekte frühzeitig zu erkennen. Jeder defekt mindert die Leistung und somit den Ertrag der Anlage. Es ist daher wirtschaftlich sinnvoll, die Anlage regelmäßig zu überprüfen, um die Anlage möglichst profitabel wirken zu lassen.
Die Inspektion mit der Drohne ist nicht nur eine sehr genaue Methode zur Prüfung, sondern auch effizient, weil keine Berührung während der Inspektion stattfindet, kann die Anlage auch während sie überprüft wird, in vollen Umfang weiter betrieben werden.
Eine Möglichkeit, die sich kein Betreiber einer Solaranlage sparen sollte, egal wie groß oder leistungsstark die Anlage ist. Diese Investition lohnt sich langfristig immer.

 

Thermografie Aufnahme String Defekt Solarpark

Hier sieht man einen defekten String

Hot Spots Erkennung bei Solarpark Inspektion

Hier kann man gleich zwei Hot Spots auf einem Bild erkennen

Verbildlichung, wie man mit der Wärmebildkamera bei einer Inspektion eines Solarparks Defekte lokalisieren kann

Mit der Wärmebildkamera sieht man mehr.

Hot Spot Erkennung mit Drohne

Wieder sind zwei Hot Spots ersichtlich

Substring Defekt Solarpark

Auch hier ist ein weiterer Substring Defekt detektiert worden

Realbild Solarpark Großenlueder

Hier ist das Team mit neben den Solarpanelen sichtbar